26
Ja
Ausreisestop für alle helfenden Vereine verhängt!
26.01.2018 11:36

"Ab sofort dürfen die bulgarischen Veterinäre keine Traces mehr ausstellen. Veranlasst hat dies Dr. Emil Slavev. Durch ihn hat der Direktor der FDA, Dr. Lilov, eine inoffizielle Anordnung durchgesetzt, dass bis zur erneuten Anhörung am 15.02.2018 keine Traces ausgestellt werden dürfen. Es sollen alle geretteten Hunde und Katzen vor einer evtl. Ausreise in einem örtlichen Tierheim untergebracht werden müssen. Dort sollen sie in Zwinger gepfercht werden und müssen 30 Tage verbleiben. Da wir alle wissen, wie es in diesen Sheltern aussieht, können wir nicht zulassen, dass die Tiere dort hin müssen. Aufgrund von Platzmangel, unhygienischen Zuständen und mangelnder Versorgung mit Futter wird es dort zu Beißereien mit Todesfolge, Krankheiten und Seuchen kommen..."
Eine Petition wurde bereits mit über 10000 Stimmen beim EU Parlament eingereicht.

(Quelle: https://www.myheimat.de/guenzburg/ratgeber/bulgarischer-direktor-will-das-retten-der-strassentiere-verhindern-link-zur-unterschriftenpetition-im-bericht-d2851042.html)

Kommentare


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld