07
No
Gran Canaria
07.11.2015 11:28

Gran Canaria

Reisebericht Oktober 2015

Gran Canaria ist nach Teneriffa und Fuerteventura die drittgrößte der kanarischen Inseln.

Die Insel hat in etwa  einen Durchmesser von 50 km.
Aber gemessen an der Bevölkerung ist die die zweitgrößte Insel.
Die Hauptstadt ist Las Palmas.

Inzwischen hat sich diese wunderschöne Insel für mich und meine Familie als Trauminsel entpuppt.,wen wundert es dann das wir nun schon sieben Jahre dort hin reisen.
Ein wenig süchtig geworden nach diesem tollen Lebensgefühl die Strände ,Dünen von Maspalomas,das Meer und natürlich auch die Berge sind traumhaft schön-dennoch gibt es aber auch Schattenseiten.

Wie  in vielen anderen südlichen Ländern sind  auch hier die Tiere nur Nebensache-es gibt natürlich immer  Ausnahmen.
Die streunenden Hunde werden eingefangen und man sieht sie eher selten an den Promenaden,dafür aber in den Bergen.
Sie kommen dann in eine Perrera (Tötungsstation)und wenn sie keiner innerhalb von 14 Tagen abholt werden sie getötet.

So kam es das wir selber vor sechs Jahren einen Hund adoptieren wollten und stießen auf die Affangstation RTH -Rettung totgeweihter Hunde Gran Canaria.Dies ist ein Verein die sich den geschundenen Tieren annehmen,sie wieder aufpäppeln ,ärztlich versorgen und auch Aufklärung in Schulen und Kindergärten leisten.Die Tiere werden kastriert ,geimpft ,geschippt und bekommen einen EU Ausweis .Anschließend werden sie dann mit vorheriger Selbstauskunft sowie bei einer positiven Vorkontrolle mit einer Schutzgebühr nach Deutschland vermittelt.

Es fing ganz klein an und wurde im Laufe der Jahre immer weiter ausgebaut.
Für Frau Michaela Mulzer/Engelhard waren es lange steinige Wege.
Seitens der Behörden mussten Prüfungen,Vorlagen ,Genehmigungen erfüllt werden bis endlich 2012 die Auffangstation  geführt werden durfte.
Es wurden nach und nach Zwinger ausgebaut ,größere Ausläufe für die nicht vermittelbaren Hunde geschaffen die auf Lebenszeit bleiben dürfen .Diese Hunde sollen ein artgerechtes Leben führen können.

Das größte Ziel ist es das grundsätzliche Elend auf Gran Canaria zu verringern!!!!

Unser erster Hund kam per Flugpate nach Deutschland,anders ist es auch nicht möglich.
Diese Flugpaten werden immer dringend gebraucht damit die Adoptanten ihr Tier bekommen können.Es entstehen für Flugpaten keine Kosten ,diese werden alle vom Verein übernommen.

Wie jedes Jahr fahren wir während unseres Urlaubes mehrmals nach Telde auf die Auffangstation.

 

Es gibt dort immer etwas zu bauen,oder auch andere Aufgaben zu erfüllen.
Es ist für die Mädels ein harter Arbeitstag von 9.00 Uhr-17.00 Uhr.
Die Hunde außer Welpen werden nach und nach auch Gassi geführt ,damit sie etwas Auslauf haben und sich an Leine und Geschirre gewöhnen.
Die kleinsten Welpen werden meistens gebracht ,oder einfach vor der Tür entsorgt.Aber auch erwachsene Tiere werden vor der Tür angebunden vorgefunden.
Auch wenn es traurig ist gibt es für mich nichts schöneres als die wuselnden Zwerge um mich zu haben und im Freilauf mit ihnen zu spielen.
Je nach Zwinger müssen dann leider alle wieder hinter Gitter und es tut unsagbar weg diese traurigen Augen zu sehen.Nun müssen sie wieder einen Tag warten bis sie alle ,wenn auch nicht lange raus dürfen.
Dieses Jahr hat es in Telde sehr oft geregnet und einige Dächer der Zwinger mussten erneuert werden,weil es rein geregnet hat.Und auch an der Elektrik gab es einiges zu tun,was meine Männer sehr gern erledigt haben.
Leider ist es immer wieder nur ein heißer Tropfen auf dem Stein,dennoch hilft es ein wenig.
Vorriges Jahr war ich im April eine ganze Woche auf der Finca und ich werde auch nächstes Jahr eine Woche hin reisen ohne Familie.
Positiver Nebeneffekt etwas Sonne tanken ,aber auch die Tiere geben mir sehr viel Kraft.

Leider gibt es für diesen Verein keine Gelder ,alles wird finanziert von Spenden oder Privatgeldern.Teilweise leben dort bis zu 60 Hunden die alle Hunger haben und tierärztlich versorgt werden müssen.
Es wäre wirklich wunderschön ,wenn sich hier jemand finden würde und etwas spenden könnte im Namen der Tiere.

Vielen lieben Dank

Angelika Peter

Halloween Spezial
Perrera - Was ist das?

Kommentare


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld