07
M
Katze Olja - Hilflos auf der Straße zurückgelassen
07.03.2018 21:47

Olja kam am Montag zu uns in die Klinik. Die Pflegemama von Maya brachte sie zu uns. Olja wurde auf der Straße liegend gefunden, sie bewegte sich nicht mehr und weinte vor Schmerzen. Olja wurde wie wir vermuten von einem Hund so übel gebissen. Ihr Bein ist gebrochen und sie hat schlimme Wunden. Irena und Aksinia behandelten Olja in der Klinik. Zudem bekam sie auch Antibiotika und Schmerzmittel. Doch am Dienstag (06.03.2018) sah alles noch viel schlimmer aus. Aksinia fuhr mit Olja sofort zum Chirurgen, er sah Olja und sagte uns Nekrose habe ihr den ganzen unteren Teil des Beines zerfressen. Den unteren Teil können sie definitiv nicht mehr retten. Er behielt sie gleich da und wollte noch am Abend mit der OP beginnen. Er erzählte Aksinia davon, dass man für den unteren Teil des Beines eine Prothese anfertigen lassen könne. Er habe damit nur gute Erfahrungen gemacht. Und Olja könne damit ganz normal laufen. Wir wissen nicht, ob Olja das alles überleben wird. Aber wir kämpfen für sie!

Update 07.03.2018:
Die OP hat Olja überlebt, sie ist nun wieder in der BGvet Klinik, wo Irena und Aksinia sich um sie kümmern. Die OP hat 450 Euro gekostet, Geld was wir momentan leider überhaupt nicht haben. 🙁 Und schon wieder müssen wir euch, unsere Tierfreunde um Hilfe bitten. Damit wir helfen können. ❤🙏🏻

Update 02.04.2018
Oljas Prothese wurde ihr nun angepasst und sie akzeptiert sie wunderbar.
Heute hat sie diese sogar wie ein richtiges Bein putzen wollen.

Paypal: ray.of.hope.de@gmail.com

Bank: HypoVereinsbank Marco Fedler Zusatz Ray of Hope
IBAN: DE47 20030000 0010385260
BIC: HYVEDEMM300
Betreff: Olja

Update 07.03.2018

Update 02.04.2018

Kommentare


Datenschutzerklärung
powered by Beepworld